Kommentare: 27
  • #27

    Reiner Titz (Samstag, 17 März 2018 11:34)

    Liebe Grüße aus Dillenburg zurück !
    Haben Sie eine schöne Zeit in Biedenkopf !

  • #26

    Charlotte Meister (Donnerstag, 08 März 2018 11:33)

    Hey, ihr habt schöne neue Bilder! Und auch mit den KiTa-Leitungen... super! Gefällt mir :)

    Liebe Grüße aus Biedenkopf!

  • #25

    Reiner Titz (Mittwoch, 31 Januar 2018 20:14)

    Der Verantwortliche für den Internetauftritt unserer Kirchgemeinde Herz Jesu
    hat entschieden, dass alle Einträge die keinen "Klartextnamen", also den Namen des Absenders enthalten, zu löschen sind und auch künftig umgehend gelöscht werden.

    Als Administrator unserer Kirchenseite habe ich die betreffenden Einträge der Vergangenheit und die dazugehörigen Antworten und Kommentare gelöscht.

    Alle können hier im Gästebuch ihre persönliche Meinung posten, müssen aber den Anstand und den Mut haben dies mit ihrem Namen zu tun.

    Reiner Titz
    Verantwortliches PGR Mitglied für den Internetauftritt der
    Kirchengemeinde Herz Jesu.

  • #24

    Michael Wieczorek (Dienstag, 16 Januar 2018 11:11)

    Darüber hinaus dürfen, neben dem Titel und dem Vorwort, 7 Seiten Gottesdienstordnung, 2 Seiten Sternsingerbericht, eine Seite für unsere Verstorbenen, die Ankündigung unserer Freizeiten und der kirchenmusikalischen Projekten, 1 1/2 Seiten Bericht Familiencafe, 2 Seiten Vorankündigung Aschermittwoch der Frauen, 4 Seiten Gemeindetermine, 2 Seiten übergemeindliche Angebote und der zweiseitige Hinweis auf unsere Trauergruppe deutliche Hinweise auf die Gattung "Pfarrbrief" sein. Aber völlig richtig. Von den 32 Seiten waren 4 Werbung für den Pfarrfasching.

  • #23

    Michael Wieczorek (Montag, 15 Januar 2018 21:46)

    Hallo Sabine, Infos zum Weltgebetstag gibt es im nächsten Pfarrbrief. In der Tat ist bald Faschingszeit - auch in der Pfarrei Herz Jesu. In einer großen Pfarrei kommen dann auch einige Veranstaltungen zusammen, die beworben werden. Aber bald ist ja auch wieder Aschermittwoch. ;-)

  • #22

    Sabine (Montag, 15 Januar 2018 13:40)

    Wer hat denn den Clown gefrühstückt...
    Eigentlich war ich auf der Suche nach Informationen zum Weltgebetstag. Dabei bin ich auf die übersichtliche und schöne Homepage der Pfarrei herz Jesu gestossen. Kompliment dafür.
    Was ich nicht gefunden habe, sind besagte Informationen. Dafür gibt es eine PDF-Datei, die mich zum Pfarrbrief führte. Nachdem ich diese durch hatte, habe ich mich gefragt, welcher Karnevalsverein hier Sponsor ist. Vier Seiten Werbung für Karnevalsveranstaltungen und Seiten mit lustigen Bildern... Immerhin ist ein Vorwort von Pfarrer Fahl abgedruckt, sonst hätte ich es nicht unbedingt als Pfarrbrief erkannt.
    Ach ja, die gesuchte information habe ich unter mittelhessen.de gefunden.

  • #21

    Reiner Titz (Mittwoch, 03 Januar 2018 12:35)

    Guten Tag Herr Gössl.
    Herzlichen Dank für die liebevollen Worte.

    Reiner Titz
    Admin - Mitglied des PGR -

  • #20

    Werner Gössl (Dienstag, 02 Januar 2018 19:43)

    Liebe Herz Jesu Pfarrei,
    1. ich wusste nicht das ihr so eine tolle Homepage habt. Glückwunsch.
    2. Es ist mir sehr daran gelegen einmal Danke zu sagen. Danke an Frau Feick für die tröstenden Worte bei der Trauerfeier am Do. 7.12.17 in Dillenburg, für meinen Bruder Erwin Gössl. Frau Feick hat die Zeremonie sehr schön und sehr persönlich gehalten. Es hat meinen Bruder sicherlich gefallen.
    Noch einmal Herzlichen Dank an Frau Feick auch im Namen der gesamten Familie Gössl
    Bei diesen Seelsorgern ist man "wahrlich" gut aufgehoben

  • #19

    Reiner Titz (Freitag, 21 April 2017 14:06)

    Hallo Jürgen,
    die Verantwortlichen haben das hier im Gästebuch dankend zur Kenntnis genommen.

    Hallo Christian,
    herzlichen Dank für das Lob. Das tut gut.

  • #18

    Taufpapa (Sonntag, 09 April 2017 16:35)

    Ein großes Lob an den Verantwortlichen für den Inhalt dieser Seite.

    Sehr schön gemacht.

    lg
    Christian

  • #17

    J. Nolte (Sonntag, 02 April 2017 19:19)

    Das Layout des neuen Pfarrbriefs ist wirklich sehr gut gelungen.
    Vielen Dank.

  • #16

    Charlotte Meister (Dienstag, 06 September 2016 12:33)

    Danke für die liebe Einladung nach Haiger zum Pfarrfest :) War sehr schön und ich habe mich gefreut, alle mal wieder zu sehen!

    Liebe Grüße aus dem Hinterland *g*

  • #15

    Michael Wieczorek (Donnerstag, 21 April 2016 16:50)

    Rückmeldung vom DRK zur Mitarbeit unserer Firmbewerber bei der Tafel:
    Guten Morgen Frau Meister,
    ich möchte Ihnen noch eine kurze Rückmeldung zu dem Einsatz der Jugendlichen geben: Alle jungen Damen und Herren waren anwesend und haben sehr gut mitgearbeitet sowohl bei der Abholung, bei der Sortierung und auch bei der Ausgabe der Waren. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben sich durchweg positiv geäußert und ich hoffe, dass es auch den jungen Leuten Spass gemacht hat, bei uns zu helfen.

    Tolle junge Menschen!!!!!

  • #14

    Reiner Titz (Sonntag, 14 Februar 2016 18:29)

    Hallo Felix,
    herzlichen Dank für Deine guten Wünsche

  • #13

    Felix (Samstag, 13 Februar 2016 20:08)

    Allen in der Gemeinde wünsche ich Eintracht sowie beständige Freude am Glauben an unseren Herrn Jesus Christus.
    "Tuet Gutes allen" (Galater 6, 10).

  • #12

    Emily Meißner (Dienstag, 02 Februar 2016 16:19)

    Ich werde dieses Gästebuch nun einmal seinem Zweck entsprechend nutzen, und zwar als Gästebuch. Ich war im Zuge meines Praktikums zwei Wochen im Pfarrbüro 'zu Gast'. Ich habe aus dieser Zeit glaubenstechnisch, sowie erfahrungsmäßig viel mitgenommen und bin äußerst dankbar für diese schöne, wenn auch kurze Zeit voller Erfahrungen, neuer Bekanntschaften und Ideen und Einblicke in die kirchliche Arbeit.

  • #11

    Reiner Titz (Montag, 06 April 2015 20:39)

    Hallo Jürgen,
    die Protokolle von PGR und Ortsausschüsse werden nach wie vor veröffentlicht, sofern es welche gibt. die letzten PGR Sitzungen waren nicht öffentlich. Nicht öffentlich heißt, dass auch hier keine Protokolle veröffentlicht werden.

    Der Ortsausschuss von Dietzhölztal /Eschenburg wird sich noch im April treffen. Dann wir es ein Protokoll geben.

    Das Thema Gottesdienstordnung wird am kommenden Mittwoch, dem 08.04.2015 beraten. Eine letztendliche Entscheidung ist im werden.

  • #10

    Jürgen Nolte (Samstag, 04 April 2015 12:22)

    Die Internetseite ist ja an sich informativ.
    Ich finde es nur schade, dass die Protokolle des PGR’s und der Ortsausschüsse nicht mehr hier veröffentlich werden.
    Vielleicht kann dies ja in Zukunft wieder eingeführt werden, da die Gemeindemitglieder sonst kaum noch Informationen bekommen, was in diesen Gremien für sie als Gemeinde verabschiedet wird.

    Man hört leider auch nichts mehr über die neue Gottesdienstordnung bzgl. Sonntags-Gottesdienste in Eschenburg-Dietzhölztal.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Nolte

  • #9

    Peter Wolf (Sonntag, 18 Januar 2015 19:55)

    Ich möchte mich ,an dieser Stelle ,auch im Namen meiner Familie, bei Herrn Michael Wieczorek bedanken, für die würdevolle gestaltete Beerdigung meines Bruders Andreas.
    Peter Wolf
    Erbsengasse 01
    35683 Dillenburg

  • #8

    Reiner Titz (Samstag, 12 Juli 2014 23:06)

    Hallo Monika,
    wir haben, wie du erkennen kannst, Deine
    Anregung zügig umgesetzt.
    Verwaltungsrat ist nicht öffentlich.
    PGR und Ortsbeirat aber schon.

  • #7

    Reiner Titz (Dienstag, 08 Juli 2014 12:21)

    Hallo Monika,
    danke für das Lob. Danke für deinen Beitrag.
    Deine Anregung ist angekommen. Wir werden
    gemeinsam darüber nachdenken.

  • #6

    Monika Dreher (Montag, 07 Juli 2014 17:02)

    Ein gelungener Internetauftritt für unsere Pfarrei, immer aktuell und schnell auf dem neuesten Stand. Danke und Lob an das Team!
    Ich vermisse nur Info's über unsere Gremien - PGR und VR.

  • #5

    Marion Ehresmann (Freitag, 09 Mai 2014 15:15)

    iSehr geehrte Damen und Herren,
    ch könnte mir vorstellen, daß die Dillenburger die Autobiografie meiner Mutter, geb. 1927 interessiert. Unter anderem wird das Flüchtlingsthema 1945 nach Schleswig-Holsteinbehandelt. Das ist ihre wahre Geschichte:

    Die kinderreiche, arme Familie Blunk wohnt in den zwanziger Jahren in der Stadt Danzig und erlebt am 31. August 1939 hinter ihrem Haus den Beginn des zweiten Weltkrieges.


    Der älteste Sohn Paul will dem trunksüchtigen, brutalen Vater entfliehen und meldet sich zwei Jahre vor Kriegsbeginn freiwillig zur SS-Heimwehr-Danzig.


    1939 schickt die NS-Regierung die Familie in das besetzte Polen in die Nähe von Rypin, um dort einen polnischen Gutshof zu übernehmen. Bis zum Kriegsende lebt die Familie dort einerseits „wie im Paradies", andererseits beginnen die schrecklichen Deportationen und Ermordungen der ehemaligen polnischen Gutsbesitzer sowie der polnischen „Intelligenz." 1945 muss die Familie das Gut in Adamowo wieder verlassen. Sie flieht im Winter mit neun Kindern auf zwei Pferdefuhrwerken von Westpreußen bis nach Malente in Schleswig-Holstein.

    Ab 1946 lebt die Familie erst in einer verlassenen Fliegerbaracke, danach auf ihrem eigenen Nebenerwerbshof in einem Dorf bei Lübeck. Hier heiratet die Erzählerin Hedwig und zieht mit ihrem Ehemann nach Hamburg.

    Hedwig schildert ihre Erlebnisse während der Zeit ab 1927 und wie es nach dem Krieg weiterging in den 50er, 60er bis 90er Jahren.
    Ihre Tochter Marion, geb. 1959 schildert ihre Sichtweise über diese Generation.
    Sie finden das Buch u.a. auf Amazon

    Gern höre ich von Ihnen
    Mit bestem Gruß Marion Ehresmann

  • #4

    Michael W. (Donnerstag, 02 Januar 2014 11:10)

    Eine tolle Seite. Dickes Lob!!!!

  • #3

    M. Kern (Donnerstag, 02 Januar 2014 09:50)

    Hallo Ihr Internet-Macher, das sieht ja sehr gut aus!!!
    Ich hoffe, dass ihr alle gut ins Neue Jahr gekommen seid und wünsche allen Gottes Segen für 2014.

  • #2

    Michael Parth (Dienstag, 31 Dezember 2013 22:43)

    Wünsche allen ein guten Start ins Jahr 2014.

  • #1

    herz-jesu-dillenburg (Dienstag, 24 Dezember 2013 13:01)

    Herzlich Willkommen in unserem Gästebuch.
    Gerne können Sie hier eine Nachricht hinterlassen.